Eine Referenz der uviblox GmbH. Weitere Referenzen der uviblox GmbH

uviblox test

Traktorenwerk Schönebeck

Medien: Boden, Luft, Grundwasser

Durchsatz: (m3/h)

Schadstoffe: Eisen, LHKW, Vinylchlorid, VOC

Verfahren: Enteisung, Katalytische Oxidation, Sedimentation

In Betrieb seit: Sep 2022

KF Unternehmen: uviblox GmbH

Rohwasser

Sanierung von stark eisenhaltigem Grundwasser mit LHKW Kontamination

Das kontaminierte Grundwasser der ehemaligen Traktorenwerke in Schönebeck bei Magdeburg wird über frequenzgeregelte Brunnenpumpen zur Reinigungsanlage gefördert und im ersten Schritt einer Enteisenungsstufe zugeführt. Dafür wird dem Grundwasser Natronlauge (NaOH) zur Anhebung des pH-Wertes zudosiert und das Wasser intensiv belüftet, um das enthaltene Eisen zu oxidieren.
Anschließend passiert das Wasser mit hoher Verweilzeit ein Sedimentationsbecken, in welchem sich die gebildeten Eisenoxide absetzen.
Als letztem Schritt der Enteisenung erfolgt eine Filtration des Grundwassers in zwei parallel betriebenen, automatisch rückspülbaren Kiesfiltern.

Nach der Enteisenung werden die leicht flüchtigen halogenierten Kohlenwasserstoffe (LHKW) inkl. Vinylchlorid in zwei Desorptionskolonnen aus dem Grundwasser desorbiert und die mit Schadstoffen angereicherte Desorptionsluft in einer katalytischen Oxidationsanlage thermisch oxidiert. Die dabei entstehende, säurehaltige Luft wird größtenteils im Kreis geführt, um dem Prinzip der Nullemission gerecht zu werden.

Das Reinwasser passiert nach der Desorptionsstufe noch einen Aktivkohlefilter und wird schließlich in zwei Versickerungsbecken abgeschlagen. Zusätzlich kann das Reinwasser auch einem R-Kanal zugeführt werden.

Diese Referenz als PDF herunterladen
Ansprechpartner bei der uviblox GmbH

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen. Dann freuen wir uns auf Ihre Kontakt-Anfrage!

Johannes Münz
Vertriebsleiter