sitemap

Forschung + Entwicklung


Entwicklung innovativer Technologien

Die Entwicklung innovativer Technologien zur Luft- und Wasserbehandlung sowie die Umsetzung dieser Technologien in der Praxis ist unser zentrales Anliegen.

 

In Kooperation mit Forschungseinrichtungen und Projektpartnern aus der Industrie treiben wir daher in verschiedenen Forschungsprojekten die Weiterentwicklung dieser Technologien aktiv voran.

 

Prüfung unterschiedlicher Materialien

Der Einsatz unterschiedlichster Materialien wie z.B. Nanomaterialien und photokatalytische Materialien wird ebenso erforscht wie die Anwendung und die Kombination verschiedener AOP (Advanced Oxidation Processes) -Technologien. Der Schwerpunkt unserer Forschung liegt im Bereich der praktischen Umsetzung der Ergebnisse, d.h. der Entwicklung von Pilotanlagen und deren Einsatz und Weiterentwicklung im Feldversuch.

 

Fortlaufende Optimierung

Unser Ziel ist eine ständige Optimierung der technischen Anlagen zur Luft- und Wasserreinigung hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit und ihrer Kosteneffizienz.

 

Aktuelle Projekte


bioblox

Das Projekt bioblox ist eine Kooperation der IBL Umwelt- und Biotechnik GmbH in Heidelberg mit dem DVGW - Technologiezentrum Wasser (TZW) in Karlsruhe und ist auf eine Dauer von drei Jahren (2013-2015) ausgelegt.

 

Der Fokus liegt auf der Untersuchung des Potentials einer kombinierten Anwendung der innovativen UV-Technologie und der traditionellen Methode der Abluftreinigung via biologischer Abbauprozesse.


nanoblox II - Entwicklung des Gesamtverfahrens

Ziel der Projektpartner IBL GmbH und IUTA ist die Entwicklung eines energie- und kosteneffizienten Verfahrens für die Abluftreinigung mittels UV-Oxidation und UV-Katalyse in Kombination mit adsorptiven Anreicherungs- bzw. Speicherstufen.


Spurenschadstoffe

Schwer abbaubare (persistente) Substanzen wie z.B. Arzneimittel, EDTA werden in Oberflächengewässern und dadurch auch bei der Trinkwasseraufbereitung zunehmend zum Problem.

 

Ziel der Projektpartner IBL und IUTA ist die Entwicklung eines kombinierten fotokatalytischen, fotooxidativen und UV-Ozonierungs-Verfahrens zur Elimination anthropogener Spurenschadstoffe aus Abwässern.


Fe-NANOSIT

Eisenbasierte Nanopartikel und Nano- kompositstrukturen zur Schadstoffent- fernung aus Grund- und Abwässern.

 

Kooperationsprojekt mit dem Helmholz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig (UFZ) und weiteren Partnern aus Wissenschaft und Anwendung.

Abgeschlossene Projekte


NanoAqua

Entwicklung von neuen Nano-Biokomposit-Materialien und Verfahren zur photokatalytischen Wasseraufbereitung.

 

Kooperationsprojekt mit dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR).

 


nanoblox

Abluftreinigung unter Einsatz von Nano- und Fotooxidationstechnologie zur VOC- und Geruchsminderung.

 

Kooperationsprojekt mit dem Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) in Duisburg.

To top